Nemitzer Heide

Ein Kleinod,das vom Massentourismus noch nicht entdeckt wurde, ist die im Naturpark Elbhöhen-Wendland liegende Nemitzer Heide.

Nach einem verheerenden Waldbrand im Jahre 1975 und der Vernichtung umfangreicher Kiefernwälder hat sich auf den sehr trockenen und nährstoffarmen Sandböden eine prächtige Heidelandschaft entwickelt.

Diese Zwergstrauchheide mit ihren offenen Dünen und großen Magerrasenflächen stellt eine einmalige landschaftliche Besonderheit im östlichen Niedersachsen dar. Sie ist der größte Sandheidenkomplex im zur kontinentalen Region gehörenden Teil des niedersächsischen Tieflandes.

Viele geschützte Pflanzen und Tiere haben hier auf 1061ha Fläche ihren Lebensraum gefunden.

Für die Förderung und den Erhalt der Arten und ihrer Lebensräume ist dieses Gebiet als FFH-und EU Vogelschutzgebiet ausgewiesen worden.

Auf ausgedehnten Wanderungen oder einer Planwagenfahrt können Sie zu jeder Jahreszeit die Schönheit der Nemitzer Heide erleben. Wenn Sie dann noch auf Ihrem Weg dem Heideschäfer mit seiner Schnuckenherde und seinen Hütehunden begegnen, dann werden Sie diesen Urlaubstag in der Nemitzer Heide sicherlich in bleibender Erinnerung behalten.

Auch Radfahrer haben die Möglichkeit auf zahlreichen Rundkursen die beschaulichen Heidedörfer und die ausgedehnte Heidelandschaft mit Wäldern, Feldern und Wiesen kennen zu lernen.